Ich fasse es nicht, hier war ich schon…

Gestern Abend las ich zu Hause verschiedene Reisemagazine durch, unter anderem eines von Meiers Weltreisen über Kanada. Beim Durchblättern entdeckte ich ein Bild von einer Ranch, was mir irgendwie bekannt vorkam. Beim genaueren Hinsehen erkannte ich tatsächlich den deutschen Eigentümer der Ranch wieder und habe mich gefreut, dass ich auf dieser Ranch selbst schon gewesen bin. Während einer Reisebüro-Informations Reise im September 2007 nach Sasketchewan, eine der flachen Provinzen im Herzen Kanadas, besuchte ich die beiden größten Städte Saskatoon und Regina, die Kleinstadt Moose Jaw (2. Zufluchtsort von Al Capone während der Prohibition und anderem die La Reata Ranch. Ich habe Euch den Artikel beigefügt und hoffe, Ihr könnt ihn lesen. Ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s