Kalifornien, Kanada, Alaska-Kreuzfahrt mit Holland America

„Lieber Herr Strebel und Team,

auf unserer großen Tour durch Teile Kaliforniens, Kanadas und Alaskas haben wir heute bei 59° NB den nördlichsten Punkt der Reise erreicht und hoffentlich auch den kühlsten. Wir können es immer noch nicht fassen, dass alles so reibungslos geklappt hat. Das haben wir sicher Ihrer professionellen Organisation zu verdanken. Nochmals vielen Dank dafür. Die vielfältigen Eindrücke dieser Reise bedürfen sicher einer längeren Nachbereitung.

Viele Grüße nach Bingen von

Sigrid und Erhard J.“

Santiburi Resort & Spa, Koh Samui

„Hi Markus,

ist zwar schon 2 Wochen her, dass wir in Thailand waren, wollte Dir aber lieber spät als nie noch Feedback geben.

Traumhaftes Hotel. Das Santiburi Resort und Spa auf Koh Samui ist wirklich ein Ausnahmehotel unter den vielen Sternen-Hotels. Sehr angenehmes Ambiente, bis hin zu Hängematten am Strand, täglichen Erfrischungen am Strand. Trotz ausgebuchtem Haus war das Hotel selbst sehr ruhig. Irgendwie hat sich alles verlaufen. Es waren immer genug Liegemöglichkeiten am Strand.

Definitiv zeichnet das Hotel die Kleinigkeiten aus. Spas gibt’s überall, Sterne auch, Nachmittagstee auch. Aber selbstgemachtes Eis, Obst, Getränke und Erfrischungstücher, Kindermädchen tagsüber am Strand für lau? Spielsachen vom Hotel, samt aufblasbaren Liegen/Entchen/Schwimmflügeln etc. Einen Hotel GM, der auch mal für ein Schwätzchen da ist, und auch mal den Pinsel in die Hand nimmt und eine Steinbrücke streicht (das hat bei allen Gästen echt Eindruck gemacht!), Top-Essen und Top-Servicepersonal, nicht nur nett und freundlich, sondern menschlich, persönlich. Einmal haben wir uns abends was aufs Zimmer bestellt, das wurde umsonst geliefert, da es auf die HP angerechnet wurde. Hast Du das schon mal erlebt? Wir waren echt baff. Täglich kam die deutschsprechende Betreuerin des Hotels auf uns zu und hat uns aktiv unterstützt, Tipps gegeben, bsp. als ich Magenstress hatte.

Das Servicepersonal ist der absolute Oberhammer. Alles Einheimische, bis auf Betreuerin und Hotel GM (beide deutschsprachig). Viele sprechen sogar Deutsch, auch Französisch und natürlich Englisch. Zunächst habe ich bisserl gemufft wegen der Halbpension, aber das Hotelrestaurant am Strand hat den Vogel abgeschossen, daher waren wir auch gern bereit, dort zu Essen auch wenn‘s mehr gekostet hat. Unser Tisch war legendär. Bevor wir auch nur annähernd in die Nähe kamen, holte uns schon unser persönlicher „Desk Manager“ ab (Bedienung wäre echt der falsche Begriff, er hat mehr als nur guten Wein gebracht) und brachte uns zu „unserem“ Tisch auch ohne Reservierung. Ein Thai mit einer sympathischen, lockeren Art, der so viel Witze machte, dass wir aus dem Lachen nie rauskamen. Wunderbare Abende mit Austern, Hummer und fangfrischem, gegrillten Fisch bis zum Abwinken, Leckereien ohne Ende. Spitzenköche, keine Frage. Und das bei Halbpension.

Die Insel selbst ist schnell erzählt. Größer als eine Malediven-Insel, aber genauso idyllisch. Der Monster-Buddha war wirklich riesig, der mumifizierte Mönch machte mich sprachlos (was selten vorkommt). Einmal haben wir eine Jeepsafari durch den Dschungel gemacht, das war echt spitze.

Ach so und das mit dem  Wetter war wohl nur ein Trick, oder? Es hat 2mal 10 Minuten an den ersten beiden Tagen geregnet, dann war‘s das mit der Abkühlung. Teilweise hatten wir 40 Grad und an vielen, vielen Tag keine Wolke am Himmel. Netter Versuch 😉

Traumhaftes Hotel. Sehr empfehlenswert. Jeder Euro war es wert. Teuer ist vieles, aber so klasse? Nicht umsonst ist das Hotel mit vielen Auszeichnungen bedacht worden.  Kurz haben wir überlegt, aber das Hotel ist wirklich um Einiges besser als auf Mauritius – und das war schon Benchmark.

Anderes Thema: Wir überlegen, für 1 Woche Mitte/Ende Oktober in den Oman zu fliegen. Hast Du einen schönen Tipp? Süden besser? Ausflüge? Hotels?

Liebe Grüße aus Witten und dicken Gruß an die alte Heimat

Heike“

Kanaren & Mittelmeer-Kreuzfahrt mit Mein Schiff 1

„Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist nun schon vier Wochen her, die wir wieder zu Hause sind und sind noch immer überwältigt von dieser Reise. Es war alles gut organisiert. Flug gut, Schiff sehr gut. Wer werden nächstes Jahr „so Gott will“ wieder eine Kreuzfahrt machen.

Mit freundlichen Grüßen

Fam. Ferdinand P.“

Spiegelonline meldet: FBI warnt vor Software-Updates im Hotel

Headline des Artikels: „Die US-Bundespolizei FBI warnt Reisende: In Hotel-Netzwerken könnten die Laptops von Reisenden mit Schadsoftware verseucht werden. Die Schädlinge seien als harmlose Software-Updates getarnt.“

Hier geht es zum vollständigen Artikel!

Karibikkreuzfahrt mit der Liberty of the Seas®

„Hallo,
bei unserer Kreuzfahrt hat alles reibungslos geklappt. Flug und Schiff waren in Ordnung. Das Hotel in Fort Lauderdale war leider nicht so gut. Unser Zimmer im Sheraton war zur Straßenseite und die Klimaanlage so laut, dass an Schlafen nicht zu denken war. Zudem hat Royal Carribean Gäste von zwei Schiffen dort untergebracht, so dass noch die letzte Kammer als Unterkunft vergeben werden musste. Trotzdem war es ein schöner Urlaub und bestimmt nicht unser letzter. Bis zum nächsten Mal.
Jürgen und Margot K.“