Norovirus vermiest die Schiffsreise

Immer wieder kommt es vor, dass das hoch ansteckende Norovirus Kreuzfahrtschiffe aller Kategorien heimsucht. Trotz strengster Hygienevorschriften und enormer Anstrengungen der Reedereien, lässt sich dieses Virus leider nicht immer vollständig unterdrücken. Gäste, die sich mit diesem Virus infiziert haben, leiden unter Erbrechen und Durchfall und infizieren andere Mitreisende sehr schnell.

Damit das Norovirus sich nicht in Windeseile auf dem Schiff verbreiten kann, greifen die Reedereien häufig zu drastischen Maßnahmen. Unter anderem können Passagiere in der eigenen Kabine solange unter Quarantäne gestellt werden, bis die Ansteckungsgefahr gebannt ist. Dabei wird selbstverständlich die Einhaltung der Quarantäne überwacht.

Wie kann man sich vor Ansteckung schützen?

Folgende Empfehlungen werden häufig gegeben:

  1. Häufiges und gründliches Händewaschen (mindestens 20 Sekunden) mit warmem Wasser und ausreichend Seife. Auch die Fingerzwischenräume und die Bereiche unter den Nägeln nicht unberücksichtigt lassen
  2. In den öffentlichen Bereichen der Schiffe (Treppenhäuser, Theater…) – sofern möglich und zulässig – keine Geländer oder andere Griffe oder Flächen berühren
  3. Hände vom Gesicht fernhalten, insbesondere von Mund, Nase und Augen, da über die Schleimheute die Erreger aufgenommen werden
  4. Mit der von den Reedereien zur Verfügung gestellten Desinfektionslösung bei jedem Betreten der Restaurants die Hände desinfizieren, auch dann, wenn sie erst kurz vorher gewaschen wurden
  5. Beim Verlassen der Toilettenräume die Türgriffe nur mit Papiertüchern anfassen und nicht mit den bloßen Händen. Häufig stehen dafür neben den Ausgängen Papierkörbe für die Entsorgung der Papiertücher
  6. In Selbstbedienungsrestaurants nur die Speisen von den Servierplatten und -schüsseln nehmen, die nicht mit den Handgriffen der Servierbestecke in Berührung kamen
  7. Im Fitness-Center die Fitness-Geräte vor und nach der Nutzung mit Desinfektionsmitteln und feuchten Tüchern reinigen
  8. Hände nach Landgängen beim Betreten des Schiffes desinfizieren
  9. Bei den geringsten Symptomen sollte der Schiffsarzt aufsuchen, um eine entsprechende Behandlung zu besprechen

Ich denke, mit diesen und ähnlichen Vorsorge- bzw. Verhaltensmaßnahmen habt ihr schonen großen Beitrag dazu geleistet, euch selbst und auch andere Mitreisende vor Ansteckung zu schützen. Selbstverständlich erheben diese Ratschläge keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Es handelt sich lediglich um Empfehlungen, die auch auf den Schiffen selbst an die Passagiere in dieser Form weitergegeben werden.

Verfasse hier deine Nachricht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s