Neue Einreisebestimmungen für Minderjährige in Südafrika

South African Airways erinnerte letzte Woche noch einmal daran, dass für Einreise von Minderjährigen nach Südafrika ab 1. Oktober 2014 neue verschärfte Bestimmungen gelten.

Das Auswärtige Amt meldet zu diesem Thema:

„Am 26.05.2014 traten neue Regelungen für Reisen von Minderjährigen in Kraft. Personen unter 18 Jahren müssen neuerdings bei Ein- und Ausreise eine vollständige Geburtsurkunde vorweisen, aus welcher beide Eltern hervorgehen. (Hinweis: Am 10. Juni 2014 teilte das südafrikanische Innenministerium ergänzend mit, dass die Vorlage einer Geburtsurkunde erst ab dem 1. Oktober 2014 zwingend vorgeschrieben ist.)

Reist ein Minderjähriger nicht in Begleitung beider sorgeberechtigter Elternteile, muss außerdem nachgewiesen werden, dass der nicht anwesende Elternteil entweder mit der Reise einverstanden ist (eidesstattliche Versicherung („affidavit“), Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils) bzw. dass die Einverständniserklärung nicht erforderlich ist (gerichtlicher Beschluss über alleiniges Sorgerecht bzw. Sterbeurkunde).

Personen, die mit Minderjährigen reisen, welche nicht ihre eigenen Kinder sind, müssen eine Kopie der vollständigen Geburtsurkunde des Kindes, sowie eidesstattliche Versicherungen („affidavit“), Passkopien und die Kontaktdaten beider sorgeberechtigter Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters des Kindes vorlegen.

Allein reisende Minderjährige müssen darüber hinaus bei Einreise ein Bestätigungsschreiben sowie die Kontaktdaten und eine Passkopie derjenigen Person vorlegen, zu welcher der Minderjährige in Südafrika reisen soll.

Es wird dringend empfohlen, englischsprachige Erklärungen, Urkunden bzw. Übersetzungen vorzulegen. Fragen in diesem Zusammenhang kann nur das Department of Home Affairs (Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.dha.gov.za) bzw. die südafrikanischen Auslandsvertretungen verbindlich beantworten.“

[Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr!]

Aufgeladene Handy-Akkus

 

Markus Strebel

Markus Strebel

Diese Woche wurde berichtet, dass bei Flügen in/über die USA sowie nach Großbritannien Handyakkus stets aufgeladen sein müssen. Bei der Sicherheitskontrolle muss sich das Handy ein-/ausschalten lassen, um sicherzustellen, dass es sich um keine Attrappen mit Sprengstoff handelt.

Wir leiten daraus sicherheitshalber ab, dass dies auch andere akkubetrieben Geräte betrifft, die im Handgepäck mitgeführt werden.

[Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch ohne Gewähr!]

10fach-Payback-Punkte für FTI Fuerteventura Reisen

load images

JETZT 10fach Punkte auf alle FTI Fuerteventura-Reisen!

Lieber Kunde,für eure FTI Fuerteventura-Buchung zwischen dem 30.06. und 31.08.2014 (im Reisezeitraum: 30.06. – 31.10.2014) profitiert ihr von sensationellen 10fach Punkten!

Traumhaft weiße Strände und geheimnisvoll schillernde Lavalandschaften, kristallklares Wasser und meterhohe Wellen laden Sie auf die zweitgrößte Kanareninsel Fuerteventura ein. Die prunkvolle Unterwasserwelt vor den Küsten Fuerteventuras bietet Tauchern attraktive Riffe wie die vulkanische Meerenge im Norden.

Z. B. Club Platinum Princess **** ab 757 € p. P. im Doppelzimmer
7 Nächte im Doppelzimmer mit All Inklusive inkl. Transfer z. B. ab/bis Köln/Bonn, am 01.09.2014 ab 757 € pro Person. (20% Frühbucherrabatt gilt bei Buchung bis 60 Tage vor Anreise).

Andere Reisetermin/Abflughäfen/Hotels erfahrt ihr von unserem Service-Team oder über unsere Website http://www.flugboerse.de/bingen.